overlay1.png

To Whom it May Concern / Persönliche Stellungnahme:

 

Nachdem mein Name nun anscheinend in verschiedenen oeffentlichen Zusammenhängen aufgetaucht ist, ohne dass ich selber dabei zugegen war, halte ich es für geboten, nun auch meine Perspektive beizutragen.
Es ist richtig, dass ich in den vergangenen Wochen und Monaten von verschiedenen Seiten zum Thema Football in Frankfurt angesprochen worden bin. Dabei ging es unter anderem auch darum, ob ich dem Wirtschaftrat der Vermarktungsgesellschaft beitrete, oder gar eine verantwortliche Rolle im Vermarktungsunternehmen selber einnehmen könne.

Weiterlesen ...

Auf Rückfrage beim American Football Verband Deutschland (AFVD) wurde dem AFC Universe Frankfurt e.V. folgende Änderungen in Bezug auf die Zulassung vom Vermarktungs- und Betriebsgesellschaften bestätigt:
 
In Zukunft müssen Gesellschaften, die ein GFL1- oder GFL2-Team vermarkten, im operativen Bereich zu mindestens 75,1 % im Besitz des lizenzhaltenden Vereins sein. Eine GmbH & Co KG ist weiterhin zulässig, jedoch muss der Komplementär zukünftig zu 100% im Besitz des lizenzhaltenden Vereins sein.  
Der genaue Wortlaut wird laut AFVD in den nächsten Tagen auf der Homepage des AFVD veröffentlicht.

In Reaktion auf die am 8. November 2015 stattgefundene Informationsveranstaltung der FFB GmbH erklärt der Vorstand des AFC Universe Frankfurt e.V. auch weiterhin seine Bereitschaft, mit vollem Einsatz an einer für alle Mitglieder und für das Team der ersten Mannschaft des AFC Universe zufriedenstellenden Lösung mitzuarbeiten. Es ist jedoch noch immer unabdingbare Voraussetzung für eine neue Zusammenarbeit, dass die wirtschaftlichen Zahlen der Frankfurter Football Betriebsgesellschaft GmbH & Co KG dem Verein vertragsgemäß offengelegt werden müssen.

Weiterlesen ...

Fanclub Mittelhessen lädt in Zusammenarbeit mit dem AFC Universe zur Infoveranstaltung ein. 

„Anders als geplant und aufgrund der aktuellen Situation wird die Veranstaltung am Freitag, 30. Oktober, nicht mit Matthias Mämpel stattfinden", teilte Petra Stegenwalner-Schwalb dem AFC Universe mit. "Der Fanclub Mittelhessen hat stattdessen die Vorsitzenden Klaus Rehm und Dirk Arnold eingeladen“ 

Somit haben alle Mitglieder des AFC Universe Frankfurt e.V. am Freitag, den 30. Oktober um 18:00 Uhr, im Frankfurter Ruderclub 1884 (Mainwasen 33, 60599 Frankfurt) die Möglichkeit an einer Informations-Veranstaltung teilzunehmen und Fragen zur kommende GFL 1 Saison zu stellen. Ab 19:30 ist die Veranstaltung dann auch für Fans und Interessierte geöffnet.

Der AFC Universe Frankfurt e.V. hat heute (Mittwoch, 28. Oktober 2015) den Gesellschaftervertrag der "FFB – Frankfurter Football Betriebs GmbH & Co. KG" vom 10. Mai 2014 sowie den Betriebs- und Vermarktungsvertrag vom 10. Mai 2014 aus wichtigem Grund und mit sofortiger Wirkung gekündigt.

Weiterlesen ...

Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Einverstanden