overlay1.png

Nach der Saison ist vor der Saison

Das gilt in diesem Jahr sogar buchstäblich für etwa 4 Dutzend Jugendspieler des AFC Universe. Waren sie vor den Sommerferien noch in ihren U16- oder U19-Ligen aktiv, so kommen sie jetzt in veränderter Zusammenstellung als U17-Team zusammen. Die Universe U16 dieses Jahres stellt dabei fast 40 Spieler.

Ergänzt werden sie aus der U19 u.a. durch T. Damerau, K. Radulovic und D.Sauer, die die Qualität sowohl in der Offense als auch in der Defense erhöhen sollen. Ein Fokus wird auf unseren Rookie-Quarterback L. Rüdiger liegen, der hoffentlich genug Unterstützung durch seine Wide Receiver, Running Backs und O-Linern erhält, um sein Spiel zu finden und an Sicherheit zu gewinnen.

Los geht es am kommenden Sonntag, 12.8., auswärts gegen die Bad Homburg Sentinels. Hier treffen unsere Jungs auf alte Bekannte, man kennt sich in großen Teilen ja noch von der U16-Saison aus dem vergangenen Frühjahr. Kickoff auf dem Sportplatz in Ober-Eschbach wird um 14:00 Uhr sein. In den kommenden Wochen bis Anfang September wird die U17 dann noch auf die Hanau Hornets, Wiesbaden Phantoms, Marburg Mercenaries und Rodgau Pioneers treffen.

Ein großer Dank gilt unseren Coaches Christoph Semsch, Otis WilliamsKai Schlegel, Marc Gräff und dem neu hinzu gewonnenen Coach Jörg Dangmann, die dabei helfen, das Team und auch das Coaching auf ein höheres Level zu heben. In den letzten Wochen hatten sie dabei bei den Trainingseinheiten immer mal wieder Unterstützung durch einige Spieler unserer GFL-Mannschaft, so zum Beispiel Jean-Richard Wohi, Andrew Ellfers und auch Fernando Lowery, die die Jugendlichen mit Rat und Tat unterstützen.

"Die Vorbereitung war schwierig aufgrund der Sommerferien, aber vermutlich haben dieses Problem auch alle anderen Teams", so Christoph Semsch. "Aber die Coaching Crew Semsch-Otis kennt sich nun schon einige Zeit, und wir sind zuversichtlich, dass wir mit einer geschlossenen Teamleistung, viel Herz und jeder Menge Kampf die Liga aufmischen können. Unser Ziel ist es, viele unserer Spieler in der Hessenauswahl zu sehen."

Petra Rüdiger, sportliche Leiterin des AFC Universe, ergänzt: "Ich möchte die Jungs einfach unverletzt nach einer schönen Saison in die U19 übergeben. Es sind vier Spieler dabei, die erst seit kurzem überhaupt Football spielen, diese haben natürlich enormes Glück, dass sie direkt auch aktiv spielen können. Die Saison ist aufgrund der Hessen Pride zeitlich extrem straff und geht nur bis zum 9. September. Das werden sportliche fünf Wochen. Ansonsten sollen die Jugendlichen einfach nur Spaß haben. Und wenn sie dann noch ab und zu gewinnen, umso besser!"

Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Einverstanden

Anmelden