overlay1.png

Zwei Siege und ein Unentschieden beim U13-Heimturnier

Noch etwas frisch war es am vor-vergangen Sonntagmorgen, als sich die Tore zur Sportanlage der SG Nied öffneten und niemand ahnen konnte, wie sich das Heimturnier unserer U13 Jugend noch entwickeln würde. Denn erstmals seit einigen Jahren wurde ein Spiel einer Jugendmannschaft der Universe wieder in Frankfurt ausgetragen. Zahlreiche Helfer machten sich an die Arbeit das Feld zu markieren, die Teamzonen einzurichten und den Catering Stand aufzubauen. Und auch die neu gegründeten Junior-Cheerleader des AFC Universe, die "Purple Stars", hatten sich eingefunden, um unsere jüngsten Footballer lautstark von der Seitenlinie zu unterstützen.

Nach und nach kam auch die Sonne zum Vorschein, sodass das erste Spiel unserer Kleinsten pünktlich um 10:00 Uhr gegen den Stadtrivalen der Frankfurt Pirates bei bestem Herbstwetter stattfinden konnte.

Zunächst waren die Lilanen in Ballbesitz, doch erst die zweite Angriffsserie, der ein Fumble der Pirates vorausgegangen war, endete mit einem Lauf-Touchdown durch die #18 Finn Zieger zum 6-0. Nach einigen erfolglosen Drives auf beiden Seiten war es dann der QB der Pirates, der mit einem Lauf zum 6-6 ausgleichen konnte. Ein Interception Return Touchdown, wieder durch Zieger, wurde kurz vor der Halbzeit auf Grund einer Strafe nicht gegeben, so dass man mit dem ausgeglichenen Spielstand in die Pause ging. Danach tauschten beide Teams Touchdowns aus. Zunächst das Heimteam durch #37 Jontae Reid mit einem langen Lauf, den aber die Pirates direkt im Anschlussdrive zum 12-12 ausglichen. Die jeweiligen Extrapunktversuche blieben erfolglos.

Kurz vor Ende der Partie gelang es dann den schwarz-gelben erstmals mit einem Touchdown und anschließender 2 Point Conversion mit 12-20 in Führung zu gehen. Der Angriff unserer U13 versuchte noch einmal alles, aber leider musste man sich, bei etwas mehr als einer Minute auf der Uhr, nach vier Versuchen wieder vom Ball trennen. Zur Überraschung aller entschieden sich die Pirates dazu das Spiel nicht abzuknien und den Sieg und damit auch die vorzeitige Meisterschaft einzufahren. Die Defense der Universe nutzte dies, um durch einen Fumble durch #64 Max Bettge doch noch einmal mit der Offense aufs Feld zu kommen. Mit nur wenigen Sekunden auf der Uhr wollten es sich unsere U13 diesmal nicht nehmen lassen. Jontea Reid kämpfte sich über das halbe Feld bis in die Endzone. Die 2-Point Conversion sollte also entschieden. Nach einem Pass von #15 Dominic Schäfer war es wieder einmal Finn Zieger, der das Endergebnis und das verdiente Unentschieden zum 20-20 erzielte.

Nach nur einer kurzen Verschnaufpause mussten das Team der Universe auch gleich wieder ran. Gegen die Spielgemeinschaft der Gießen Golden Dragons und den Rodgau Pioneers. Die Gegner, mit einem großen Kader angereist, stoppte direkt die Angriffsbemühungen der Boys in Purple. Doch auch unsere Defense war hellwach. Zum zweiten Mal am heutigen Tage gelang es Finn Zieger nicht nur den Pass der Gegner abzufangen, sondern ihn auch gleich in die gegnerische Endzone zurück zu tragen. Diesmal gab es jedoch keine gelben Flaggen und man ging mit 6-0 in Führung. Schnell mussten sich die „Dragoneers“ nach einem Sack kurz vor der eigenen Endzone durch Bettge vom Ballbesitz trennen, bevor Dominic Schäfer mit einem Lauf weiter erhöhen könnte. Auch die 2-Point Conversion zum 14-0 Halbzeitstand erledigte Schäfer.

Nach der Halbzeit zeigt Schäfer erneut, warum die Coaches auch in der Verteidigung auf ihn zählen können. Seine Interception führt zum anschließenden Touchdown Pass von #30 Kilian Fergenbauer auf Reid. Die selbe Combo erhöhte per 2-Point Conversion auch auf 22-0. Der zwischenzeitliche Anschluss Touchdown der Gäste schockte das Team in Lila kaum. Wieder war es Bettge, der mit einem Sack in der gegnerischen Endzone per Safety zum 24-6 weitere Zähler auf das Scoreboard brachte. Auf Grund eines Holdings in der Universe Endzone bekamen auch das Team in Gold noch einen Safety zugesprochen, was dann auch den Endstand von 24-8 herstellte.

Während der wohlverdienten Pause unserer U13 trugen schließlich die beiden Gästeteams aus Gießen/Rodgau und aus Wiesbaden ihre Partie gegeneinander aus. Es war ein offener Schlagabtausch, bei dem beide Teams immer wieder zu Punkten kamen. Am Ende ging das Spiel mit 24-18 zu Gunsten der Phantoms aus Wiesbaden aus.

Das letzte Spiel des Tages gegen die blau-gelben aus der Landeshauptstadt begann nicht so wie erhofft. Gleich im ersten Drive erzielten die Gäste einen Touchdown und eine 2-Point Conversion, und so es stand schnell 0-8. Der hervorragend aufgelegte Bettge sorgte erneut mit einem Safety für Punkte der Defense. Allerdings wehrte die Freude nur kurz, dann es dauerte nicht lange bis die Offense der Wiesbadener den späteren Halbzeitstand von 2-14 herstellte.

Anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, ging unsere U13 voller Motivation und Kampfeswille in die zweite Spielhälfte. Gleich mit dem ersten Play war es wieder einmal Zieger, der mit einem Lauf fast das gesamte Feld zum 8-14 überbrückte. Nach dem der Gegner durch Tackles im Backfield und weitere QB Sacks durch Bettge und #65 Makysmilian Bogon sich wieder vom Angriffsrecht trennen musste, war es der Universe Angriff, der mit einem Lauf durch Zieger zum 14-14 ausgleichen konnte. Ein Fumble der Gäste wurde durch Schäfer gesichert, ehe Reid mit dem anschließenden Spielzug erstmals seine Farben in diesem Spiel zum 20-14 bei knapp 1:30 verbleibender Spielzeit in Führung brachte. Die Phantoms versuchten noch einmal alles. Aber auch unsere Defense kämpfte und hielt. Doch schließlich, nur wenige Sekunden vor Spielende, gelang den Gästen im Vierten Versuch, die Lücke in der Verteidigung zu finden und glichen mit einem weiten Pass das Spiel zum 20-20 aus. Nach der großartigen Aufholjagd, wäre dieses Remis ein riesen Erfolg gewesen, doch unsere #37 Jontae Reid wollte sich damit nicht zufrieden geben. Erneut genügte ihm ein Spielzug, um mit einem Lauf über das gesamte Feld bei auslaufender Uhr den 26-20 Endstand mit einem Touchdown herzustellen.

Spieler, Coaches aber auch die zahlreichen Zuschauer waren aus dem Häuschen und natürlich durfte die anschließende Gatorade-Dusche für unseren Coach BJ Reid nicht fehlen.

Ein Turnier ist in der U13 Landesliga Mitte noch ausstehend. Den zweiten Tabellenplatz gesichert, muss man nun auf Schützenhilfe der anderen Teams bauen, um am Ende der Saison wieder die Meisterschaft feiern zu können und damit den Titel des Vorjahres zu verteidigen.

Geschätze 200 Gäste fanden sich an diesem sonnigen Tag auf dem Sportplatz in Frankfurt-Nied ein, um dieses Turnier nicht nur sportlich zu einem großartigen Erfolg werden zu lassen. Ganz herzlich bedanken wir uns bei allen Helfern, ohne die dieser Tag nicht zu so einem tollen Event hätte werden können. Aber ein ganz besonderes Dankeschön geht an die SG Nied und deren Geschäftsführer Heiko Walldorf, dass sie uns die Möglichkeit gegeben haben, endlich wieder in Frankfurt mit unserer Jugend antreten zu können. Vielen Dank. Es war ein Tag, den viele ganz sicher so schnell nicht vergessen.

(Bilder: Wolf-Dieter Schaefer)

Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Einverstanden

U16 Regionalliga
Gruppe A W L P GP PF PA
 5 0 10 5 150 36
 3 3 6 6 102 127
 0 4 0 4 12 120
Gruppe B W L P GP PF PA
 4 2 8 6 138 64
 2 3 4 5 62 80
 1 3 2 4 42 79
U19 Regionalliga
Gruppe A W L P GP PF PA
 6 0 12 6 141 42
 4 2 8 6 138 77
 0 4 0 4 0 80
Gruppe B W L P GP PF PA
 4 2 8 6 96 56
 0 2 0 2 0 40
 0 4 0 4 0 80

Anmelden