overlay1.png
Herrenmannschaft fokussiert sich auf 2021

Herrenmannschaft fokussiert sich auf 2021

Die „Men in Purple“ werden an einem möglichen Ersatzspielbetrieb der GFL im Herbst nicht teilnehmen. Diese Entscheidung hat der Vorstand des Stammvereins AFC Universe Frankfurt e. V.  nach...

Happy Birthday AFC Universe Frankfurt e. V.

Happy Birthday AFC Universe Frankfurt e. V.

Liebe Universe-Freunde, heute jährt sich zum 13. Mal der Geburtstag des AFC Universe Frankfurt e. V. Die 13 ist eine magische Zahl für uns, denn Universe wurde 2007 von 13 lila Verrückten...

Mareen hat sich getraut!

Mareen hat sich getraut!

Unsere Helferkoordinatorin Mareen, die liebevoll von den Teamleitern und den vielen ehrenamtlichen Helfern auch „die Chefin“ genannt wird, hat vor wenigen Tagen „ihrem“ Nils das Ja-Wort...

Gründungsmitglied Holger Schmitt verstorben

Gründungsmitglied Holger Schmitt verstorben

Der AFC Universe Frankfurt e. V. trauert um sein Gründungsmitglied und ehemaligen Schriftführer Holger Schmitt, der am vergangenen Wochenende überraschend verstorben ist. Holger Schmitt hat in den...

  • Herrenmannschaft fokussiert sich auf 2021

    Herrenmannschaft fokussiert sich auf 2021

  • Happy Birthday AFC Universe Frankfurt e. V.

    Happy Birthday AFC Universe Frankfurt e. V.

  • Mareen hat sich getraut!

    Mareen hat sich getraut!

  • Gründungsmitglied Holger Schmitt verstorben

    Gründungsmitglied Holger Schmitt verstorben

D-Line-Riese Cedric Clark „vergrößert“ Universe-Defense

Die Defense des Frankfurter Football-Bundesligisten Universe wächst im wahrsten Sinne des Wortes: Mit dem bald 28-jährigen Cedric Clark hat sich ein 2,07 Meter großer und 122 Kilogramm schwerer D-Liner den „Men in Purple“ angeschlossen, der aus seinen ehrgeizigen Zielen mit Universe keinen Hehl macht. „Man sollte generell jedes Spiel gewinnen wollen. Ziel für die Saison 2013 ist klar und eindeutig Tabellenerster zu werden in der GFL2. Alles, was danach kommt, kommt dann…“

Der in Atlanta geborene Clark begann 2001 bei den Kassel Crocodiles mit American Football, „nachdem ich im Basketball nicht ausgelastet genug war“. Schon ein Jahr später wurde der Jugendliche in die Hessenauswahl berufen und von Marburg gescouted. 2004 bis 2006 folgten drei Süd-Meistertitel in Folge und 2005 der Gewinn des EFAF Cup. „2006 wurde ich über die Galaxy ins National Camp der NFLE berufen, stand im German Bowl und ein Jahr später im Eurobowl.“ Sowieso waren die Saisons 2007 und 2008 für Cedric Clark sehr gute Spielzeiten: Als leading sacker der GFL erhielt er 2008 eine Einladung der NFL als International Player mit dem Besuch von vier Camps in Sevilla, Barcelona, Köln und London. „Durch das fehlende Gewicht von ungefähr 15 Kilogramm wurde es aus dem letzten Camp in Tampa aber leider nichts…“ 2009 wurde Clark jedoch durch die Nominierung für die deutsche Nationalmannschaft belohnt.

Cedric Clark in Action„Jetzt freue ich mich natürlich riesig auf die Zusammenarbeit mit Trainern wie John Rosenberg, der Organisation von Universe und dem ganzem Team…“ In Frankfurt trifft Clark dabei auf mehrere bekannte Gesichter aus der Nationalmannschaft, darunter Jerome Barnes, der bei Universe auch 2013 als DB auflaufen wird.

Auch Filip Pawelka freut sich über die Verpflichtung Clarks: „Mit Cedric kommt ein Spieler zu uns, der jeder Offense in Deutschland Kopfschmerzen bereitet“, so der Sportliche Leiter von Universe. „Ich hatte das Glück, über mehrere Jahre mit ihm zu spielen, in der GFL sowie im Nationalteam, und konnte seine tolle Entwicklung zu einem der dominantesten Defense-Spieler in Deutschland beobachten. Er ist eine große Verstärkung für unser Team und zwar nicht nur wegen seiner spielerischen Qualitäten sondern auch wegen seiner offenen, humorvollen Art, ehrgeiziger Einstellung und großer Football-Erfahrung." Clark sei damit eine weitere punktuelle Verstärkung für den bereits gut aufgestellten Universe-Kader und passe sehr gut in die Gruppe der D-Liner.

Clark selbst fügt dem nichts mehr hinzu. „Ich bin kein Mann großer Worte: Actions speak louder than words!

Universe auf Facebook

Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Einverstanden