overlay1.png
12. Geburtstag AFC Universe Frankfurt e. V.

12. Geburtstag AFC Universe Frankfurt e. V.

Wieder ist ein turbulentes Jahr in der Geschichte des Vereins vergangen.  12 Jahre gibt es ihn nun schon. Was wir zusammen in der Zeit erreicht haben, ist einfach der Wahnsinn.  Wir möchten den...

Brand bei den Rüsselsheim Crusaders

Brand bei den Rüsselsheim Crusaders

Die folgende schreckliche Nachricht erreicht uns von unseren Freunden aus Rüsselsheim, die wir hier unverändert wiedergeben. Wer helfen kann: Jede Kleinigkeit hilft!  *** Wir brauchen dringend...

Purple Flags - Termine und News

Purple Flags - Termine und News

Thema 1: "Die Frankfurt Universe PurpleFlags im Radio" Am 08.06.2019 hatten die PurpleFlags im Training auf dem Sportplatz in Nied Besuch von der Radio-Journalistin Yvonne Koch vom SWR2. Für...

Vereinsbox des Bäckers Eifler

Vereinsbox des Bäckers Eifler

Hallo Fans und Mitglieder von Frankfurt Universe,   an den Spieltagen der Herrenmanschaft und teilweise auch bei den Jugendmannschaften habt Ihr die Möglichkeit, unserem Verein etwas Gutes zu...

  • 12. Geburtstag AFC Universe Frankfurt e. V.

    12. Geburtstag AFC Universe Frankfurt e. V.

  • Brand bei den Rüsselsheim Crusaders

    Brand bei den Rüsselsheim Crusaders

  • Purple Flags - Termine und News

    Purple Flags - Termine und News

  • Vereinsbox des Bäckers Eifler

    Vereinsbox des Bäckers Eifler

Toni Bogner und Timo Jensen neu im GFL2-Team

Frankfurt Universe baut sich weiter auf. Der Football-Bundesligist hat sich nun für das langfristige Vorhaben, Erstligafootball in Frankfurt zu etablieren, weiter verstärkt. Mit Franco „Hitman“ Ingravalle hat sich ein Defense-Spieler den „Men in Purple“ angeschlossen, der in der Region als harter Hitter bekannt ist.

Der Hattersheimer bringt viel GFL-Erfahrung in die Mainmetropole mit: 1999 begann der heute 30-Jährige bei den Hanau Hornets als Lineman und stand in den Jahren 2000 und 2001 mit den Darmstadt Diamonds im Junior Bowl, den er im zweiten Anlauf gewann. Über die Rhein-Main Razorbacks und die Franken Knights kam der mittlerweile zum Linebacker ausgebildete Ingravalle 2005 zu den Marburg Mercenaries, mit denen er 2006 den German Bowl erreichte. Zuletzt spielte der neue „Man in Purple“ erneut für Franken, die Wiesbaden Phantoms und kommt nun aus Marburg nach Frankfurt.

Einsetzbar ist Ingravalle aufgrund seiner langjährigen Erfahrung – auch als Fußballer – nicht nur als Linebacker sondern auch als Kicker, Defensive End, Tight End und Longsnapper. „Ziel 2013 ist für mich definitiv das Erreichen der Play-offs“, gibt sich Ingravalle kämpferisch und zuversichtlich. „Wir müssen natürlich immer abwarten, wie die Saison verläuft…“ Gründe, sich Universe anzuschließen, seien neben der Nähe zu seiner Heimatstadt „ein hoch professionell arbeitender Coaching Staff, zu dem Jungs gehören, mit denen ich schon bei den Razorbacks gespielt habe“, und der Aufbau der Clubperipherie durch zahlreiche Helfer des AFC. „Zudem reizt es mich vor Fans zu spielen, die lautstärketechnisch deutschlandweit vielleicht ihresgleichen suchen.“
Ingravalle weiß offenbar worüber er spricht. Persönliche Karriere-Highlights lesen sich beeindruckend: 1999 im Hessenkader, 2000 im deutschen Juniorenteam und 2001 als Linebacker sogar MVP des Jugend-Länderturniers. 2004 folgte beim 44:0 der deutschen Nationalmannschaft gegen Tschechien ein herausragendes Spiel des Hattersheimers, der ein Jahr später mit Deutschland die Worldgames und Silber bei der Europameisterschaft gewann.

Filip Pawelka, Sportlicher Leiter von Frankfurt Universe, freut sich über die zukünftigen Einsätze des Hitman. „Franco wird definitiv eine Verstärkung sein. Jungs wie er oder auch Toni Bogner, der für 2013 wieder zugesagt hat, unser Jersey überzuziehen, bringt ungeheure Erfahrung mit, die jüngeren Spielern, wie unserem Eigengewächs Timo Jensen – einem für uns sehr wichtigen Talent – zugutekommt.“

Universe auf Facebook

Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Einverstanden